Der Unsinn einer Impfpflicht

Was bringt denn eine Impfpflicht?
Zu Beginn glaubte man, die Impfung würde mindestens einige Jahre anhalten und eine sterile Immunität ermöglichen. Nun hält sie noch nicht einmal ein halbes Jahr, der Geimpfte ist weder immun, noch steril. Das heißt, man kann sich infizieren und auch andere infizieren.
Daraus lässt sich nur ein Schluss ziehen. Anders, als bei Pocken, wird Corona uns noch lange begleiten und wird durch die Impfung nicht besiegt.
Anstelle dessen wird mit 2G eine falsche Sicherheit vermittelt. Letztlich kann es passieren, dass ein geimpfter einen Impfdurchbruch erleidet, es selber nicht merkt und beim nächsten Besuch bei Oma die Großmutter ansteckt, deren Impfschutz ausgelaufen ist.
Im Zweifel ist 2G vollkommen kontraproduktiv und auch eine Impfpflicht wird diesen Zustand kaum beenden.
Feindet euch nicht an und lasst euch nicht in die Irre leiten. Nur Vorsicht und testen schafft einige Sicherheit.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: